Flohmarkt oder Trödelmarkt – ohne Zelte gar nicht denkbar

Flohmarkt oder Trödelmarkt – ohne Zelte gar nicht denkbar

Flohmarkt oder Trödelmarkt – ohne Zelte gar nicht denkbar

Überall gibt es sie – Flohmärkte und Trödelmärkte. Oft fragt man sich, wo es denn da überhaupt den Unterschied gibt. Ganz so leicht ist der auch nicht zu finden, weil eigentlich bei beiden Märkten der Grundgedanke ist, dass private Verkäufer an private Käufer gebrauchte Dinge verkaufen. Allerdings ist es beim Trödelmarkt doch eher so, dass verstärkt sehr viele alte oder gar antike Stücke dort zu finden sind. Beim Flohmarkt sind es meistens eher die Allerweltsdinge wie Videospiele, Kleidung oder Bücher, die verkauft werden, beim Trödelmarkt sind dann doch eher schon einmal alte Grammophone und Bügeleisen oder auch Mobiliar zu finden.

Allerdings ist eines beiden gemeinsam, alle Händler versuchen immer, ihre Waren in der besten Art und Weise zu präsentieren. Sehr oft ist dies aber nicht möglich, ohne ein passendes Zelt. Das Wetter der letzten Jahre hat gelehrt, dass man sehr schnell bei einem Flohmarkt von schlechtem Wetter überrascht werden kann. Wer dann ein Zelt über seinem Stand hat, der ist eindeutig auf der sicheren Seite. Zum einen werden die Waren nicht nass und somit unbrauchbar, gleichzeitig kann man auch weiter verkaufen, während die Käufer sich kurz unterstellen, um dem Regen zu entgehen. Jeder Flohmarkt-Verkäufer weiß, dass es unmöglich ist, alle Sachen innerhalb von sehr kurzer Zeit in Sicherheit zu bringen. Dann ist der Einsatz eines Zeltes auf jeden Fall die beste Lösung.

Aber warum heißt ein Flohmarkt eigentlich Flohmarkt? Der Begriff geht wohl auf das Paris des 18. Jahrhunderts zurück. Dort gab es zu der Zeit einen Markt, der „marché aux puces“ genannt wurde. Dies bedeutet übersetzt ungefähr „Markt mit Flöhen“. Dort boten viele Menschen ihre gebrauchte Kleidung zum Verkauf an, und viele andere kauften dort ein, weil sie sich die neue Ware nicht leisten konnten. Und des öfteren war es dann auch so, dass sich in dem einen oder anderen Kleidungsstück auch ein paar Flöhe versteckten. Ob dies wirklich der Ursprung der Flohmärkte ist, kann niemand genau beantworten, aber einleuchtend ist diese Erklärung schon. Heute gibt es keine Flöhe mehr in der Kleidung dort, aber dennoch schützen die Aussteller ihre Waren gerne mit guten Zelten.

Ähnliche Beiträge

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.

Kontakt

Zeltzentrum GmbH
Leopoldstrasse 13
CH-6210 Sursee
Schweiz

Tel: 041 925 89 89

W: www.zeltzentrum.ch
M: info@zeltzentrum.ch

Wir beraten Sie gerne!